Bildergalerien

AGT-Lehrgang

Neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet. In den letzten 3 Wochen haben insgesamt 12… weiterlesen

Ausbildungstag technische Rettung bei Verkehrsunfällen

Im August trafen sich Kameraden der Abteilung Stadt und Hügelheim gemeinsam mit dem… weiterlesen

Ausbildung: einfaches Retten aus Höhen und Tiefen

Gegen Abstürze geschult In Müllheim und auf dem Blauen fand ein Feuerwehrlehrgang zur… weiterlesen
B4
Einsatzart: B4
Kurzbericht: Gebäudebrand Menschenleben in Gefahr
Einsatzort: Badenweiler Weilertalstr.
Alarmierung: Alarmierung per Funk
am Samstag, 20.11.2021, um 08:44 Uhr
Mannschaftsstärke: k.A.
eingesetzte Kräfte:
Einsatzbericht:

Mit dem Alarmstichwort " B3 Gebäudebrand" wurde die Abteilung Stadt und die Gesamtwehr Badenweiler alarmiert.
Bei der Alarmbestätigung durch die Wehren kam die Information das es sich um das Flüchtlingsheim in Badenweiler handelte und das noch Personen im Gebäude sind.
Umgehend wurde das Alarmstichwort auf "B4 Gebäudebrand Personen im Gebäude" erhöht.
Dies hatte die zusätzliche Alarmierung der Führungsgruppe Markgräflerland und der Drehleiter von Heitersheim zur Folge.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Badenweiler stand eine Wohnung im 2. OG in Vollbrand, die Flammen schlugen bereits aus mehreren Fenstern.
Umgehend wurde ein Löschangriff von Innen und auch von Außen vorgenommen. Die ersten Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung, und so konnte der Brand auf die eine Wohnung begrenzt werden.
Wir unterstützen die Kameraden aus Badenweiler mit einem Trupp bei der Brandbekämpfung, der Belüftung und stellten mit der Drehleiter die Anleiterbereitschaft am Gebäude.
2 Verletzte Personen, davon eine schwer wurden dem Rettungsdienst übergeben,

 

Pressetext (mps)

Feuerwehr löscht Zimmerbrand in Flüchtlingsheim in Badenweiler

Am Samstagmorgen hat es in einem Flüchtlingsheim in Badenweiler gebrannt. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Feuerwehr konnte schnell eingreifen, denn die Wache ist gleich nebenan. Kurz vor 8.45 Uhr wurde bei der Feuerwehr Badenweiler Großalarm ausgelöst. Augenzeugen sprachen von Flammen, die bereits aus den Fenstern der Wohnung im zweiten Obergeschoss schlugen. Zwei Personen wurden bei dem Feuer verletzt. Die Feuerwehrleute von Badenweiler konnten schnellreagieren, weil das Flüchtlingswohnheim direkt neben dem Feuerwehrhaus liegt. Es gelang den Einsatzkräften, die von weiteren Feuerwehrleuten der Nachbarwehr aus Müllheim unterstützt wurden, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen und das Übergreifen auf andere Wohnräume zu verhindern.Bei dem Brand zogen sich zwei Personen Verletzungen zu, einer davon erlitt schwere Verbrennungen. Beide kamen ins Krankenhaus. Die Ortsdurchfahrt Badenweiler-Oberweiler war aufgrund des Feuerwehreinsatze
zeitweise voll gesperrt.

Weitere Ermittlungen zur Ursache und zu weiteren Schäden


Geklärt werden musste vor Ort, ob die übrigen Bewohner des Flüchtlingswohnheims nach Beendigung des Löscheinsatzes wieder in die Wohnungen zurückkehren können oder anderweitig untergebracht werden müssen. Die Wohnungen wurden nicht durch das Feuer beeinträchtigt, geklärt werden musste allerdings, ob durch den Rauch giftige Schadstoffe in die übrigen Wohnräume gelangt waren. Dazu sollen noch entsprechende Messungen von der Feuerwehr vorgenommen werden.
Bürgermeister Wissler und die beiden Kreisbrandmeister, Alexander Widmaier und sein Stellvertreter Andreas Grozinger, lobten das engagierte Eingreifen der Einsatzkräfte und dankten den Feuerwehrleuten der Gesamtwehr Badenweiler und den Helfern aus Müllheim. Beamte des Polizeireviers Müllheim haben bereits die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, teilte Revierleiter, Polizeioberrat Thomas Müller mit. Die Weilertalstraße in Oberweiler war im Bereich der Einsatzstelle zeitweise komplett gesperrt worden.

Presselink