Bildergalerien

AGT-Lehrgang

Neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet. In den letzten 3 Wochen haben insgesamt 12… weiterlesen

Ausbildungstag technische Rettung bei Verkehrsunfällen

Im August trafen sich Kameraden der Abteilung Stadt und Hügelheim gemeinsam mit dem… weiterlesen

Ausbildung: einfaches Retten aus Höhen und Tiefen

Gegen Abstürze geschult In Müllheim und auf dem Blauen fand ein Feuerwehrlehrgang zur… weiterlesen
B3
Einsatzart: B3
Kurzbericht: Unklare Rauchentwicklung Industriehalle
Einsatzort: Müllheim - Industriegebiet
Alarmierung: Alarmierung per Funk
am Montag, 15.02.2021, um 19:02 Uhr
Mannschaftsstärke: k.A.
eingesetzte Kräfte:
Einsatzbericht:

Zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in einer Produktionshalle wurden am Abend die Abteilung Stadt und Hügelheim in das Gewerbegebiet alarmiert.
Erste Erkundungen ergaben eine Verrauchung und Brandgeruch in der Halle.
Ursache und vor allem die Herkunft konnte nach aufwendiger Suche im Außenbereich lokalisiert werden.
Dort kam es wohl nach Dachdeckerarbeiten zum Schwelbrand in einer Isolierfuge zwischen zwei Gebäuden.
Der Bereich wurde mit der WBK kontrolliert und Teile der Fassade sowie der Teerbahnen geöffnet. Letztendlich wurde der Brandherd genau lokalisiert. Um weiteren Schaden an Gebäude und dem darunterliegenden Maschinen möglichst gering zu halten, entschieden wir uns zu einem " Minimalinvasiven" ablöschen des Glutnestes. Hierfür wurde ein Schlauch als Verlängerung des Feuerlöschers genutzt, um das Löschmittel an der schwer zugängigen Stelle aufzubringen.
Der Bereich wurde im Anschluss nochmals mit der WBK kontrolliert und die Einsatzstelle an die Firma übergeben.

Pressetext:

Schwelbrand in Müllheimer Produktionshalle

Ein Schwelbrand bei einem Müllheimer Unternehmen hat am Montagabend einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.
 
Starke Rauchentwicklung in einer Produktionshalle beim Müllheimer Unternehmen Perlen Packaging am Montagabend: Gegen 19 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Unternehmens aus, nachdem Rauch über die Zwischendecke eingedrungen war. Die Mitarbeiter verließen umgehend das Gebäude. Die Feuerwehren aus Müllheim und Hügelheim suchten die Brandursache und wurden bald fündig. Vermutlich durch Dacharbeiten am Flachdach dieser Produktionshalle entstand unter der Dachhaut direkt an einer Dehnungsfuge zum benachbarten Gebäude ein Schwelbrand. Die Einsatzkräfte öffneten an der Stelle das Dach und bekämpften mit gering dosierter Löschmittelmenge den Schwelbrand. Am Ende entstand durch den Brand und durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Feuerwehr nur ein geringer Sachschaden. Nicht berücksichtigt ist dabei ein möglicher Produktionsausfall in einem Teilbereich des Unternehmens.
 

 

Presselink