Bildergalerien

Generalversammlung 2019

Ein arbeitsreiches Jahr für die Müllheimer Feuerwehr Abteilungsversammlung der Wehr im… weiterlesen

Großübung Realschule

Eine groß angelegte Übung in der Realschule in Müllheim forderten am 12.12.2019die… weiterlesen

Truppführerausbildung 2019

Im Zeitraum vom 17.09.2019 bis 05.10.2019 fand in Müllheim ein Truppführerlehrgang statt.… weiterlesen

Gemeinsame Chemieübung mit FW Ihringen

Gemeinsam mit der Feuerwehr Ihringen wurde einen Samstag lang die Ausbildung des… weiterlesen

TH Übung Mai

Hier einige Eindrücke von unserer letzten TH Übung.An diesem Abend wurden an 2… weiterlesen
B3
Einsatzart: B3
Kurzbericht: Küchenbrand
Einsatzort: Fritz Wolfsbergerstr
Alarmierung: Alarmierung per Funk
am Dienstag, 01.09.2020, um 20:57 Uhr
Mannschaftsstärke: k.A.
eingesetzte Kräfte:
Einsatzbericht:

Die Alarmierung " Brand 3 " ließ die Kameraden der Kernstadt und der Abteilungen Vögisheim und Feldberg am Abend in die Fritz-Wolfsperger-Straße ausrücken.
Gemeldet war hier ein Küchenbrand in einer Kellerwohnung.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang Rauch aus der Wohnung.
Alle Bewohner des Hauses waren bereits in Sicherheit, der Bewohner der Wohnung wurde bereits vom DRK erstversorgt und mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.
Ein Trupp unter Atemschutz drang in die Wohnung vor und löschte den Bereich ab.
Glücklicherweise konnte ein Anwohner bis zu unserem Eintreffen  mit einem Feuerlöscher schlimmeres verhindern und das Feuer so klein halten.
Das Gebäude wurde durch uns belüftet und der Brandraum mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

 

Pressetext:

mps

Essen auf Herd verursacht Küchenbrand in Müllheim

ine Rauchgasvergiftung erlitt am Dienstagabend der Bewohner einer Souterrainwohnung in der Fritz-Wolfsperger-Straße bei einem Küchenbrand. Kurz vor 21 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Müllheim, Vögisheim und Feldberg zu dem Brand alarmiert wurden. Essen auf einem Herd war wohl wegen Überhitzung in Brand geraten, die Flammen griffen auf die Küchenmöbel über. Ein Nachbar konnte mit einem Feuerlöscher das Feuer bis zum Eintreffen der Müllheimer Feuerwehr unter Kontrolle halten. Der giftige Rauch verteilte sich in der ganzen Wohnung.Der Bewohner konnte sich aus seinem Zuhause retten, musste aber vom Notarzt und dem Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes behandelt werden. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Hausbewohner wurden evakuiert


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr haben den Brand gelöscht und mit der Wärmebildkamera nach möglichen versteckten Glutnestern gesucht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die übrigen Bewohner des Hauses wurden sicherheitshalber evakuiert und konnten später in ihre Wohnungen zurückkehren. Es entstand in der Wohnung ein hoher Sachschaden, der allerdings noch nicht beziffert werden konnte.

 

Presselink